Gruseliges auf die Schnelle?

uglymummy

Wir haben in unserem Haus einen langen, dunklen Flur den wir zur Halloween-Party zur Geisterbahn umdekorieren. Um etwas Stimmung aufkommen zu lassen, möchte ich gern viel gruselige Deko.

Man nehme: 

  • Zeitungspapier (als Unterlage)
  • ev. Einweghandschuhe (empfehlenswert bei empfindlicher Haut – Gips trocknet die Haut aus)
  • Klebeband
  • Schere
  • Mullbinden (ca. 2 Päckchen)
  • Luftballon, rund und Luftballon lang (oder ein hohes, schmales Gefäß)
  • Ein hohes Gefäß , z.b. ein Einmachglas
  • Schüssel
  • Gips (Im Verhältnis 2 (Gips) zu 1 (Wasser) mixen
  • Mundspatel (aus Holz, im Versandhandel erhältlich)
  • Heißklebepistole

Vorbereitungen:

Zeitungspapier großzügig auslegen  (ich lege mir auch welches auf den Schoß). Sollte doch was daneben gehen, lassen sich Gipsflecken in der Regel gut aus der Kleidung wieder entfernen.

Mit der Schere schneidet ihr die Mullbinden in kleine Stücke – etwa zwischen 10 und 20Materialcm – sie können ruhig unterschiedlich groß sein, das hilft ganz gut, wenn man Details ausarbeiten will.

Luftballon zur gewünschten Größe aufpusten – ich bin bei „Kindergröße“ geblieben, reicht völlig aus.

Den Ballon schließen und mit Hilfe des Klebebandes oben auf der Öffnung des  Glases befestigen.DSC_0302

In einer Schüssel den Gips anrühren. Eine Tasse Wasser und zwei Tassen Gips reichen für einen Kopf. Damit keine Klümpchen entstehen missbrauche ich einen Schneebesen zum rühren.

Los geht´s: 

kopf 1

Ein Stück von der Mullbinde nehmen und im Gips kurz einweichen, ausdrücken und den Luftballon nach Lust und Laune und Phantasie inKopfherstellung seite einen Totenkopf verwandeln. Ich habe meist mit den Augen angefangen, wobei ich die Binden gefaltet habe, damit die Höhlen hervorstehen. Danach habe ich Stück für Stück um den Ballon gelegt, hier und da etwas verschoben um einen Effekt zu erzielen.

Kiefer

Kiefer

Kopf frontal

Hinweis: zügig arbeiten, denn der Gips trocknet schnell und das Gemisch wird in der Schüssel fest und lässt sich nicht mehr gut verarbeiten.

Den Ober- und Hinterkopf empfehle ich auf jeden Fall mit einer zweiten Schicht Mullbinden zu belegen um Stabilität zu geben.

Das Gleiche gilt für den Kiefer. Dafür braucht ihr das zweite längliche Gefäß oder einen langen Luftballon (die, die sich so herrlich schwer aufpusten lassen). Hierbei legt ihr einfach mehrere Schichten Mullbinden übereinander, sodass sie später in etwa gut unter den Schädel als Kiefer passen.: die Enden rechts und links etwas dünner lassen, damit man ziehen und formen kann, wenn man den Kiefer in den Schädel klebt.

Während ihr noch am Kiefer arbeitet, ist der Schädel wahrscheinlich schon fest, aber noch nicht trocken. Lasst ihn etwas stehen, bis er hart ist und ihr ihn vom Luftballon lösen könnt (oder ihr müsst den Ballon zerstechen).

Fertig zum Dekorieren: 

Ist alles gut getrocknet, könnt ihr euch daran machen, die Heißklebepistole auf Temperatur zu bringen. Die Mundspatel könnt ihr zerbrechen oder zerschneiden, längs, quer, je nachdem, wie sie am Besten als Zähne zu eurem Schädel passen.

KlebtSpuckemumie die Enden des ein. Bevor ihr klebt, überzeugt euch, wie es am besten aussieht. Ist alles gut verklebt, könnt ihr die Zähne oben und unten einkleben. Fertig!

Jetzt ist alles nur noch Geschmacksache. Ich habe bei einigen Schädeln schwarzes Tonpapier hinter die Augen geklebt, bei andern wieder habe ich von Innen schwarze Sprühfarbe verwendet. Der eine Schädel ist dreckig eingefärbt, der andere hat blutige Zähne. Ein weitere hat gar keine Zähne und ich habe aus dem Kleber der Heißklebepistole kurzerhand Spuckefäden werden lassen (auf die Finger aufpassen, heiße Angelegenheit!). Durch Anpusten des Klebers ist es mir hier und da gelungen, einen Tropfen in der Luft trocknen zu lassen. Sieht schön ekelig aus…

Kopf zahnlos angrymummyZahnmonster

Meine ersten Versuche waren aus Pappmaché – schönes Arbeitsmaterial, dauerte mir allerdings zu lange für die Menge, die ich geplant habe. Mit Gips geht es super schnell.  Alles in Allem brauche ich inzwischen inkl. Vorbereitungen knapp eine halbe Stunde pro Kopf (abzüglich Trockenzeit).

Pappmache Kopf1 Totenkopf pappmche

Na dann! Möge das Gruseln beginnen!

Eure Katja von KalloKAii

Advertisements

2 Gedanken zu “Gruseliges auf die Schnelle?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s